Dokumentarfilmkunst

Neben ihrer Tätigkeit als Architektin und Projektsteuerin ist Valérie Madoka Naito seit 2000 im Filmbereich tätig.

Von 2008 bis 2015 war sie Mitglied des Vorstandes des Dilmverbandes Sachsen e.v., seit 2014 ist sie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (ag dok) und seit 2015 Mitglied des European Documentary Network (edn). Ihre Filme liefen unter anderem auf Dok Leipzig, Filmfest Dresden und dem MDR.

Diese Tätigkeit umfasst den gesamten Workflow des dokumentarischen Autorenfilms. So verfügt sie über vertiefte Erfahrungen in den Bereichen Drehbuch, Produktion, Regie, Bildgestaltung (Kamera), Montage (Schnitt) und Konzeption von Filmmusik von Anfang an. Ihre Filme reichen von Filmessays über Künstlerportraits bin hin zur dokumentarischen Filmkunst. Seit 2017 ist der Achitekturfilmessay dazugetreten.